Villa Talea und die Besitzer

Jan Hansen und Dan Orbe sind die Besitzer der Villa Talea. Wir sind beide dänische Staatsangehörige wohnhaft in Kopenhagen. Im Laufe die Jahren haben wir in der ganzen Welt von Südafrika bis nach Grönland und von Kalifornien nach Kambodscha Reisen gemacht. Aber Griechenland - und vor allem Kreta - mit seinen entspannten mediterranen Kultur, seine reiche Geschichte und schöne Natur - ist seit jeher ein beliebtes Ziel von uns.

Ein schönes Grundstück

Villa Talea

Ende 2006 hatte wir der Möglichkeit den Erwerb eines Grundstückes außerhalb Exantis. Das Grundstück liegt außerhalb des Dorf am Berghang mit einem herrlichen Blick über das Tal und die umliegenden Berge. Es hatte früher für den Anbau von Gemüse genutzt geworden und waren von Generation zu Generation in einer Familie von Landwirten weitergegeben geworden. Auf Kreta ist es immer noch sehr oft den Fall, dass der Besitz von Grundstücken nicht offiziell registriert ist. Jeder im Dorf weiß, wem was gehört und können der Grenzen durch den Hinweis auf einen alten Olivenbaum, ein Bach, ein Trockenmauer, ein Stein oder dergleichen beweisen. Wenn wir das Land kauften wurde wir die erste offiziell eingetragenen Eigentümer von Πηγαδιορουμα (Pigadiorima) als als das Grundstück genannt wird.

Unser eigenes Feriendomizil

Natürlich hatte wir nicht das Land gekauft um Gemüse anzubauen. Wir wollten es zum Aufbau einer Ferienhaus für uns selbst, unseren Familien und Freunden. Aber als wir selbst im Moment nicht das Haus für mehr als ein paar Wochen oder Monate im Jahr verwenden können wollten wir auch das Haus zu lassen. Von Anfang an haben wir dies in Betracht genommen. Deshalb ist das Haus und den Pool gebaut, so dass es die strengen Anforderungen der griechischen Nationale Tourismus Organisation (EOT) erfüllen kan. Etwas zu unserer Überraschung sind die griechischen Behörden eigentlich sehr streng über die Bedingungen, unter denen mann erlaubt ist sein Haus an Urlauber zu Lassen.

Ein traditionelles Landhaus

Villa Talea

Ebenso wichtig wie die Kenntnis ein komfortable Wohnung mit allen modernen Annehmlichkeiten, die Ihnen sowie als unsere Aufenthalte angenehm machen wird, war es uns wichtig, ein schönes Haus zu haben, dass in die Umgebung gut mit der Umgebung vermischte. Das Haus hat eine sehr prominente Position in der Landschaft, weil es auf einer Projektion auf die Bergseite mit keinem anderen Gebäude in der Nähe gebaut ist. Sie können tatsächlich das Haus aus Meilen entfernt sehen. Deshalb haben wir uns für ein Haus aus Stein, erbaut nach den traditionellen Baustil auf Kreta entschlossen.

Na ja, es ist nicht alles, was traditionell ist. Das Fundament des Hauses und der Pool-Struktur sind sehr modern. Gefertigt aus Stahlbeton nach einige der strengsten Regelungen in der Welt, das Gebäude von sicheren Erdbeben (sollte es jemals passieren !). Aber das allgemeine Aussehen des Hauses mit seinen massiven, von Hand geschnitzte Steinmauern, Fensterläden aus Holz und traditionelle Steinbögen ist in unserer Sicht einen ausgewogenen Mix aus modernem Komfort und traditionelle Schönheit.

Am Anfang wurde das Grundstück nivelliert geworden. Das obere Ende des Grundstückes wurde mit ca. 3 Meter (10 ft) gesenkt bevor das Grundmauer gelegt werden konnte. Eine Menge von Erde und Felsen mussten bewegt werden. Aus den Steinbrüchen in den Bergen wurden riesige Felsbrocken der lokalen Kalkstein auf das Grundstück gebracht. Steinmetze mit Hämmern, Meißeln und Muskeln bewaffnet, begann dann der Steine in handhabbare Stücke zu verwandeln und die massiven Wänden des Hauses aufzubauen.
Baumstämme der lokalen Zypressen wurden in Sparren und Deckenbalken genutzt, Marmorplatten wurden eingeschaltet in Stufen und Treppen, Fenster und Fensterläden wurden von der lokalen Tischler produziert. Schließlich nach fast 1½ Jahr, nachdem wir das Grundstück gekauft hatte, konnten wir mit die Einrichtung und dem Garten arbeiten um endlich aus Villa Talea ein Heim zu machen.