Herbst auf Kreta

"Hat es bei euch geregnet?" fragt Georgios, der Töpfer aus dem Nachbardorf, als wir Ihn ein Tag besuchen. Denn nichts ist mehr wichtig, wenn der Herbst kommt, als der erste Regen. Von nun an erhalten die durstigen Bäume Kraft für die diesjährige Ernte, dessen zu einem der weltbesten Olivenöl werden sein.

Lesen Sie dazuLesen Sie mehr über das Wetter auf Kreta. Gerade jetzt und ganzjährig.

Kaum ist der Strom von Touristen zu abnehmen begonnen, bevor die Kreter auf ihrem Land arbeiten beginnen. Es muss Trauben für Rosinen und Wein geerntet werden, Raki (Tsikoudia) hergestellt werden und mann muss sich für den Winter Ernte von Oliven und Orangen vorbereiten.

Lesen Sie dazuLesen Sie mehr über Wandern, Radfahren, Jeep-Safaris und andere Aktivitäten auf Kreta.

Auch für Besucher aus dem Ausland, ist der Herbst eine gute Zeit für Aktivitäten in der Freien. Die Temperatur sinkt, obwohl es noch angenehm warm ist. An guten Tagen kann man bis in den November hinein schwimmen. Mit weniger Touristen holen Sie mehr aus der Besuch der vielen historischen und archäologischen Stätten auf Kreta und der bergigen Hinterland Kretas lasst sich beim Wandern, Rad- oder Autofahrten erforschen.

Lesen Sie dazuLesen Sie mehr über Museen und andere Sehenswürdigkeiten auf Kreta.