Die Geographie von Kreta

"Kreta ist eine wunderschöne und dramatische Insel, ein Miniatur-Kontinent mit steilen Bergen, hunderte Schluchten, einzigartige Pflanzen, ausgestorbene Tiere und verlorenen Zivilisationen, sowie die charakteristischen Landschaft mit Olivenhainen, Weinreben und Ziegen."
Moody & Rackham: The making of the Cretan landscape.

Zehn Millionen Jahren her eröffnete sich ein Ozean zwischen der eurasischen und der afrikanischen Kontinents als die beiden großen Kontinentalplatten auseinander drifteten. Zusammen mit den meisten, was heute Griechenland ist wurde Kreta unter dem Meer versenkt.

Später, von 1 bis 3 Millionen Jahren zog die beiden Kontinente wieder zueinander. Dies führte zu einer langen Reihe von teilweise untergetauchten Kalksteinberge, von denen Kreta der südlichste Teil ist.

Diese Erhöhung und dem Zusammenbruch des Landes hat Schluchten gemacht und Erdbeben und Erosion haben weiter die Insel in ihr heutiges Aussehen gestaltet.

Sie können die Links auf der rechten Seite klicken, um mehr über Kretas Geographie zu entdecken

Mit Hilfe von Satelliten, wurde entdeckt, daß diese Bewegungen noch weiter gehen. Kreta, zusammen mit der Südliche Ägäis, bewegt sich jedes Jahr ungefähr 3 Zentimeter nach Süden. Zur selben Zeit bewegt der afrikanischen Kontinent sich ungefähr 1 Zentimeter nach Norden, so dass Kreta und Afrika 4 Zentimeter näher an einander jedes Jahr sind. Diese Bewegungen verursachen manchmal Erdbeben auf der Insel.